Die Digitalisierung schreitet voran und neue Technik muss ausreichend geprüft werden – damit befasst sich das Familienunternehmen NOFFZ Technologies in Tönisvorst.
Bei meinem Besuch konnte ich mich davon überzeugen, das Noffz eine Erfolgsgeschichte schreibt. Alleine in Tönisvorst arbeiten 110 Mitarbeiter. Insgesamt hat das Unternehmen 9 Standorte weltweit.
Überall geht es darum, Testsysteme und Prüfanlagen vor allem im Bereich der  Automobil- und Telekommunikationsindustrie zu entwickeln: Beispielsweise beim autonomen Fahren müssen die neuen Technologien ausreichend getestet sein.
Bei meiner Besichtigung habe ich mit dem Gründer Wilfried Noffz, seinem Sohn Tobias Noffz und dem weiteren Geschäftsführer Markus Solbach gesprochen.
Wichtig ist für Noffz, dass das Unternehmen qualifiziertes Personal auf dem Arbeitsmarkt findet und dass die Bürokratie in Deutschland abgebaut wird. Dafür werde ich mich einsetzen. Wenn Ihr wollt, als Euer neuer Bundestagsabgeordneter in unserem Kreis Viersen.