Dass am letzten und an diesem Wochenende Geldautomaten in Süchteln und Dülken gesprengt werden würden, konnte ich weder ahnen noch wissen. Mir war es ohnehin wichtig, mich mit den immer häufigeren Angriffen auf Geldautomaten in unserem Kreis Viersen zu befassen. Aus vielen persönlichen Gesprächen weiß ich, dass diese Vorfälle das Sicherheitsgefühl vieler Menschen beeinträchtigen.
Deshalb habe ich mich letzte Woche gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat Günter Krings in der Geschäftsstelle Brüggen der Volksbank Krefeld über Geldautomatensprengungen, deren Prävention und Folgen informiert. Die Volksbank Krefeld war davon selbst mehrfach betroffen, auch in der Geschäftsstelle Brüggen. Hier erschwert inzwischen ein Gitter den Zugang zum Geldraum.
Da die Täter überwiegend aus den Niederlanden kommen, bin ich mir mit Günter Krings einig, dass wir eine noch bessere grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der niederländischen Polizei und mehr gemeinsame Kontrollen im Grenzgebiet brauchen.
Mir ist außerdem wichtig, dass Geldautomaten trotz der Sprengung hier bei uns vor Ort – wo immer möglich – erhalten bleiben.