Heute ging es wieder kreuz und quer durch den Kreis.
Gemeinsam mit der CDU Tönisvorst war ich rund um St. Tönis und Vorst unterwegs. Bei besten Spätsommerwetter war der Weg nicht nur von Obstplantagen, Maisfeldern und imposanten Vierkanthöfen gesäumt, sondern auch von reichlich Politik. Die Zukunft des Schwimmbads H2Oh!  der geplante Verwaltungsneubau und Schulcampus und die Aufforstung des ehemaligen Kasernengeländes an der Stadtgrenze zu Krefeld waren nur einige Themen bei unseren Stationen.
Herzlichen Dank für diesen spannenden Einblick in die Apfelstadt! Ich nehme jede Menge mit.
Übrigens ist Tönisvorst die Stadt mit den meisten Herrenhäusern im Kreis Viersen. Die „Schmuckstücke“ kann man sogar auf einer eigenen Route erkunden. Es lohnt sich!