Menschenwürde und Menschenrechte

Jeder Mensch ist für mich aufgrund seiner unantastbaren Würde nicht bloß etwas, sondern jemand. Er ist nicht Objekt, sondern Subjekt menschlichen Zusammenlebens. Er ist nicht Gegenstand, sondern Grund und Zweck staatlichen Handelns. Die unantastbare Würde jedes Menschen in jeder Phase seines Lebens zu achten und zu schützen ist nach meiner festen Überzeugung Verpflichtung jedes Menschen und aller staatlichen Gewalt. Aus dieser Würde folgen zugleich grundlegende Freiheiten und Rechte jedes Menschen, allen voran das Recht auf Leben und Unversehrtheit, das Recht auf Freiheit und Sicherheit, Gleichheit und Gleichberechtigung, das Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens, die Gedanken-, Gewissens- und Glaubensfreiheit, die Meinungs-, Presse- und Versammlungsfreiheit und die Berufs- und Eigentumsfreiheit.